ritt Ruft es hinaus bis ans Ende der Erde!
Ruft: Der Herr hat sein Volk befreit. Halleluja (vgl. Jes 48, 20)

Liebe Grinzingerinnen und Grinzinger!
Liebe Freunde unserer Pfarrgemeinde!

Ich bitte Sie um Ihr Verständnis: Wir müssen schrittweise wiederum mit dem normalen Leben in unserer Pfarre beginnen. Die Hauptgottesdienste - also sonntags um 10 Uhr - feiern wir im großen Pfarrhofgarten (Eingang durch das Tor beim Jugendhaus). Diese heiligen Messen werden aber auch per Livestream übertragen. Sie können also auch weiterhin zu Hause mitfeiern. Die Messen müssen kurz (kurze Predigt!) und bescheiden (mit wenig Gesang!) gestaltet werden. Die Abendmessen werden zwar in der Kirche gefeiert, aber da die Zahl der Mitfeiernden - laut Erzdiözese Wien - sehr begrenzt sein muss, übertragen wir per Lautsprecher die Messen rund um die Kirche, wo wir in gebotenen Abständen Sesseln und Bänke aufstellen. Auch die Abendmessen werden höchstens 35 Minuten dauern; es soll niemand krank werden.
Die österreichische Bundesregierung und die Leitung unserer Erzdiözese Wien werden Anfang Juni wieder neue Richtlinien herausgeben. Bitte haben Sie Geduld! Es geht wirklich um die Gesundheit der Menschen.
Mir ist wahnsinnig leid, dass wir heuer keine Fronleichnamsprozession halten dürfen, die jedes Jahr ein Super-Fest in Grinzing war und 2021 wieder sein wird.
Das nächste Pfarrblatt wird Mitte Juni erscheinen. Hoffentlich kann ich Ihnen dann alle genauen Termine mitteilen. Wir werden das Pfarrfest auf den Herbst verschieben.
Schließen Sie bitte auch unseren Herrn Propst Bernhard von Klosterneuburg in Ihr Gebet ein. Sie haben sicher gehört, dass er durch eine schwere Krankheit von seinem Amt zurücktreten musste.
Ich danke Ihnen für Ihre Treue zur Kirche. Bleiben Sie mit unserer Grinzinger Pfarre verbunden!!! Bei uns kann man wirklich erleben, was wir uns in der Stadt Wien wünschen: „Wir halten alle zusammen!“. Herzlichen Gruß

Ihr Pfarrer Hubert Ritt