Beiträge

Gedanken für die Feier mit Kindern in der Karwoche

Gründonnerstag: Am Gründonnerstag erinnern wir uns daran, wie Jesus mit seinen Freunden das letzte Abendmahl feiert. Am selben Abend wird Jesus am Ölberg gefangen genommen. Der Kreuzweg Jesu beginnt.

Wir lesen die Erzählung vom letzten Abendmahl aus der Kinderbibel.

Gebet: Guter Jesus, du bist mit deinen Freunden versammelt. Du liebst deine Freunde und gibst ihnen das Brot des Lebens. Du willst mit ihnen ganz eins sein. Hilf uns, dass wir miteinander verbunden sind, so wie viele Körner ein einziges Brot sind.

Karfreitag: Wir begleiten Jesus auf den Stationen seines Kreuzweges.

  • Lied: Liebte Gott der Herr uns nicht (Das Lob 297)

Gefangennahme und Verurteilung: Jesus wir verurteilt, weil er die Mächtigen stört, weil er lästig ist, weil seine Botschaft nicht verstanden wird. – Wir bitten Gott um Mut, uns einzumischen, wenn jemand ungerecht oder gemein behandelt wird.

Stolpern und aufstehen: Jesus trägt schwer an dem Kreuz, doch er steht immer wieder auf. – Was sind „Stolpersteine“ in unserem Leben? Wie können wir sie überwinden?

Begegnungen: Welche Menschen begegnen Jesus auf seinem Kreuzweg? Wer hilft ihm? Wer tröstet ihn? -- Wo begegnen wir Menschen, die unsere Hilfe und unseren Trost brauchen?

Tod: Jesus hat sich im Tod Gott anvertraut. -- Wir bitten für alle, die traurig sind. Wir denken an unsere lieben Verstorbenen und beten für sie. Wir vertrauen darauf, dass Gott uns immer nahe ist, ganz besonders in schwierigen Situationen unseres Lebens.

Auferstehung: Der Kreuzweg endet nicht mit dem Tod Jesu, sondern mit dem Ausblick auf die Auferstehung!

  • Dazu vom Lied: „Liebte Gott der Herr uns nicht“ die 5. Strophe oder „Du bist das Licht der Welt“ (Lob 85, Gotteslob 856, Segen 11)

 

Ostergarten in der Karwoche:

Liebe Kinder!

Am Karfreitag denken wir daran, dass Jesus am Kreuz gestorben ist und begraben wurde.

Sucht euch einige dürre Zweige und verbindet sie mit einem Spagat zu einem Kreuz. Stellt das Kreuz am Karfreitag in den Ostergarten. Ein größerer Stein, der neben dem Kreuz liegt, symbolisiert das Grab Jesu.

Der Karsamstag ist ein Tag der Stille und des Wartens. An diesem Tag bereiten wir uns auf die Feier des Osterfestes vor. Ihr könnt an diesem Tag eine Osterkerze verzieren. Oder einige Blumen pflücken und einwässern, mit denen ihr am Ostermorgen euren Ostergarten schmücken werdet. Vielleicht bastelt ihr auch etwas für den Osterstrauß: Schneidet Schmetterlinge aus Tonpapier aus und bemalt sie, verziert ein ausgeblasenes Ei oder bastelt bunte Blumen aus Krepppapier.

Eine gute Vorbereitung auf das Osterfest wünscht euch

Judith