logo 1

Liebe Grinzingerinnen und Grinzinger,
liebe Freunde!

Die Ereignisse des Allerseelenabends haben uns alle überrumpelt und oft mit Angst erfüllt. Viele Worte wurden dazu von berufenen Mündern bereits gesprochen, Trauer, Solidarität und Mitgefühl bekundet.

Viel wichtiger waren aber die privaten Nachrichten von Verwandten, Freunden und Bekannten: "Geht es euch gut? Ist alles in Ordnung? Seid ihr wohlauf?"
Fragen, die aus ehrlicher Sorge um die Nächsten kommen und die sich uns auch im zweiten Lockdown stellen.
Fragen, die uns aber auch das Netz aufzeigen, in dem wir aufgehoben sein dürfen; Fragen, die auf einmal ehrlich – und leise - beantwortet werden - "Nein, es geht mir nicht gut."

Fast technokratisch erscheinen in diesem Licht die aktualisierten Präventionsregeln in den Gottesdiensten: In den Kirchen ist nun ein Mindestabstand von 1,5m zum Nächsten einzuhalten (auch bem Kommuniongang!), die Mund-Nasenschutz-Pflicht besteht weiterhin während des gesamten Gottesdienstes (ausg. Kommunionempfang), auf Gemeinde- und Chorgesang muss komplett verzichtet werden.

Pflegen und leben wir also umso mehr einen gesunden Glauben, der Liebe und Gemeinschaft ermöglicht, der Augen und Ohren füreinander öffnet und der Hoffnung in eine Welt strahlt, die nach der letzten Woche ein bisschen düsterer zu sein scheint.

Ihre Pfarre Grinzing

logo 1Liebe Grinzingerinnen und Grinzinger,
liebe Gäste!

Kaum ein paar Stunden nach der Ankündigung des zweiten Lockdown feiern wir morgen das Hochfest Allerheiligen. Wir machen uns dabei die Verbundenheit innerhalb der Kirche besonders bewusst - zwischen Gott und den Menschen, zwischen den Menschen untereinander. Und das mit einem besonderen Blick auf Vorbilder und Lebensentwürfe in allen Generationen und allen Epochen, in unbeschwerten genauso wie in herausfordernden.

Die Verordnung der Bundesregierung greift nicht in das gottesdienstliche Leben und die religiöse Praxis ein. Es obliegt den Kirchen und Religionsgemeinschaften selbst, eigene, der Situation entsprechende Regelungen dafür zu treffen.
Bis dazu überarbeitete Richtlinien von der Bischofskonferenz und dem erzbischöflichen Ordinariat erscheinen, ist das Besuchen und öffentlich Feiern von Gottesdiensten mit Mund-Nasen-Schutz und unter Einhaltung des 1m - Sicherheitsabstandes nachwievor möglich.

Dabei sei besonders auf unsere neue Messordnung (Freitag 18h, Samstag 18h,
Sonntag 10h, 11h, 18h) hingewiesen! Sie hat sich bereits gut etabliert - danke dafür!

Über das Wochenprogramm "Grinzing aktuell", diesen Newsletter und unsere Facebookseite werden wir gerade in den nächsten Tagen stets zeitnah über aktuelle Entwicklungen unsere Pfarre betreffend informieren. Auch dürfen wir wiederum auf den wöchentlichen Livestream der 10h-Messen auf unserem YouTube-Kanal aufmerksam machen!

Mit dem herzlichen Wunsch der Gesundheit, der Verbundenheit - zu Gott und den Mitmenschen - und der Zuversicht grüßt Sie
Ihre Pfarre Grinzing