rittLiebe Grinzingerinnen und Grinzinger,
liebe Freunde unserer Pfarre!

 
„Wer >Geduld< sagt, der redet von Mut, Ausdauer und Kraft“, davon war schon Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916) überzeugt, die bei uns in Wien in der Spiegelgasse starb. Ich kann Sie alle nur weiterhin um „Geduld“ bitten, denn es wird immer noch eine Zeit brauchen, bis ich Ihnen wieder mit Freude ein richtiges „Wochenprogramm“ präsentieren kann. Hoffentlich bald!
Alle Termine (Erstkommunionen, Firmungen…) sind noch ungewiss; Taufen dürfen nur im kleinsten Familienkreis gefeiert werden.

Auf alle Fälle wird an jedem Sonntag die 10 Uhr - Messe per Livestream (YouTube) übertragen.

Selbstverständlich finden auch während der Woche Gedenkgottesdienste für Familien statt; die Mitfeier in der Kirche ist natürlich für die entsprechende Familie erlaubt; es soll aber nur ein kleiner Kreis von Teilnehmern sein. Wir bitten um Verständnis.

Leider dürfen wir in diesem Jahr keinen Blasiussegen erteilen. Es liegt aber in der Kirche ein Segensgebet auf (siehe unten!), das Sie bitte daheim anstelle des Blasiussegens beten sollen. Zünden Sie dabei eine Kerze an, über die Sie selbst das Segensgebet sprechen dürfen.
Ich wünsche Ihnen viel Gottvertrauen und grüße Sie von Herzen

Ihr Pfarrer Hubert Ritt

ritt Liebe Grinzingerinnen und Grinzinger,
liebe Freunde unserer Pfarre!

 
Ich wollte ursprünglich wieder ab Anfang Februar mit den normalen heiligen Messen beginnen. Aber die Einschränkungen der Gottesdienstfeiern wurden nun von der Bundesregierung bis Mitte Februar verlängert. Es bleibt also alles so, wie wir es in den vergangenen beiden Wochen machen mussten.

Auf alle Fälle wird an jedem Sonntag die 10 Uhr - Messe per Livestream (YouTube) übertragen.

Selbstverständlich finden auch während der Woche Gedenkgottesdienste für Familien statt; die Mitfeier in der Kirche ist natürlich für die entsprechende Familie erlaubt; es soll aber nur ein kleiner Kreis von Teilnehmern sein. Wir bitten um Verständnis.

Ein Vorschlag: Bitte beten Sie gerne in unserer Kirche, die immer bis 19 Uhr offen ist. Ein persönliches Gebet gibt uns Kraft zum Durchhalten in dieser schweren Zeit!
Leider dürfen wir in diesem Jahr keinen Blasiussegen erteilen. Ich lege aber in der Kirche ein Segensgebet auf, das Sie bitte daheim anstelle des Blasiussegens beten sollen.
Ich wünsche Ihnen viel Gottvertrauen und grüße Sie von Herzen

Ihr Pfarrer Hubert Ritt