(c) privat„Seid fröhlich in der Hoffnung,
geduldig in der Bedrängnis und beharrlich im Gebet“ (Röm 12,12)


Herzlichen Gruß Ihnen allen, ob Sie in Grinzing wohnen, oder mit uns verbunden sind!
 
„Ohne die große Tugend der Geduld reift nichts Menschliches“ - das ist eine Lebenser-fahrung des begeisterten Jugendseelsorgers und blitzgescheiten Theologen Romano Guardini (1885-1968). Dass wir derzeit die Tugend der Geduld „trainieren“ müssen, steht fest: Wir wollen aus diesen schwierigen Wochen - so bitter hart sie für die einzelnen Menschen und für die Volkswirtschaft sind - als „reifere Menschen“ hervorgehen.
Wir werden derzeit geprüft, ob unser Durchhaltevermögen stark genug ist, um in jeder schwierigen Situation unseres Lebens mutig und tapfer bestehen zu können. Das Jammern hat keinen Sinn; die Schule des Lebens verlangt von uns Christinnen und Christen, im Vertrauen auf Gott allen Belastungen, die uns aufgetragen sind, gewachsen zu sein. Ich wünsche Ihnen mit den Worten des heiligen Paulus: „Seid fröhlich in der Hoffnung, geduldig in der Bedrängnis und beharrlich im Gebet“ (Röm 12,12). Wenn Sie in unsere Kirche kommen und beten, wünsche ich Ihnen, dass Sie nach einem Dialog mit Gott unverzagt Ihren Alltag meistern können.  
             
Ihr Pfarrer Hubert Ritt

 

Ab sofort streamen wir die sonntäglichen 10h-Messen über unseren Kanal auf YouTube.
Dadurch erhoffen wir uns eine bessere Erreichbarkeit für Sie und eine angenehmere Handhabung auf unterschiedlichen Endgeräten!

Die Links zu den Übertragungen erhalten Sie weiterhin über die wöchentlichen Newsletter, unsere Facebook-Seite sowie direkt über unseren YouTube-Kanal

Link zum Youtube Livestream.

(c) privatLiebe Grinzingerinnen und Grinzinger!
Liebe Damen und Herren, die Sie mit unserer Pfarre verbunden sind!
 
Es gibt derzeit ein Wort, das die ganze Welt umkreist. Dieses Wort heißt „abgesagt“ (annulliert, cancelled, annulé, via, geannuleerd, cancelado,  odvolaný….). Gott sei Dank: OSTERN ist nicht abgesagt, OSTERN findet statt! Wenn unser tief gläubiger Papst den Segen „urbi et orbi“ - „der Stadt Rom und dem Erdkreis“  betet, dann schließen wir uns seinen Segensworten an: Viel Kraft und Energie zur Bewältigung dieser Prüfungszeit in der Menschheitsgeschichte. Wir haben wohl noch niemals so intensiv gespürt, dass wir mit einem Schlag aus unserem Alltag herausgeworfen wurden: Christen werden daran erinnert, dass das Leben kein „Osterspaziergang“ ist, sondern ein „Kreuzweg“, der zum Sieg über Krankheit und Tod führt! In diesen Wochen wird uns bewusst, wie „klein“ wir sind: Ein winziges Virus löscht das Leben Hunderttausender aus und lähmt die globale Wirtschaft. Solche Prüfungen können wir nur bestehen, wenn wir wissen: Gott ist immer bei uns! Wir wissen nicht, warum er uns diese Bewährungsprobe auflädt. Hier hilft kein Zürnen oder Verzweifeln. Hier hilft nur: Felsenfestes Vertrauen auf den auferstandenen Christus!
Ich freue mich schon sehr, wenn wir wieder in unserem gastfreundlichen  Grinzing schöne Tage verbringen können, wenn die bitter leidenden Betriebe wieder öffnen dürfen und wenn wir in der Kirche wieder Gottesdienst feiern werden.

Gott möge Sie segnen!!! Herzlichen Gruß

Ihr dankbarer Pfarrer Hubert Ritt